Direkt zur zweiten Navigationsebene, falls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
WiWi-Alumni
Impressionen: Campus
Sie sind hier: FB 02 → WiWi-Alumni-Portal

WiWi-Tag 2003

Plakat-Wiwitag2003.gif
Der 3. WiWi-Tag fand am 23. Mai 2003 auf dem Campus Licher Straße statt. Es war ein Campusfest mit einer attraktiven Kombination aus hochkarätigen Vorlesungen, vielfältigen Informationen und guter Unterhaltung bei strahlendem Sonnenschein. Auf dem gesamten Campus hatten Unternehmen, Lehrstühle und Initiativen Stände aufgebaut, bei denen man an Gewinn- und Gesellschaftsspielen teilnehmen und sich beim Torwandschießen oder beim „Sumoringen“ sportlich betätigen konnte.
Am Abend gab es Barbecue und ein buntes Rahmenprogramm im großen Festzelt. Hier heizten die WiWi-AllStars und die Professoren-Band die Luft und die Stimmung an. Schließlich klang mit DJ Captain Disco der Abend langsam aus.
Download Plakat

Video


Pressestimmen


Wirtschaftswissenschaftler laden zum Campus-Fest ein

Gießener Allgemeine, 17. Mai 2003

Der Campus an der Licher Straße steht am kommenden Freitag, den 23. Mai, ganz im Zeichen des diesjährigen „WiWi-Tages“. Der Förderverein des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften veranstaltet das jetzt schon zum dritten Mal ausgerichtete Fest, bei dem der viel bemühte „Brückenschlag zwischen Theoretikern und Praktikern“ im Mittelpunkt steht. Die Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches Programm. Es beginnt um 10 Uhr mit verschiedenen Fachvorträgen zum Thema „Shareholder Value vs. Unternehmertum“. Referenten sind unter anderem Prof. Wolfgang Bessler (JLU), Justus M. Leyde, Vorstandsvorsitzender der Oechsler AG und Prof. Rüdiger von Rosen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Aktieninstituts. Anschließend gibt es eine Podiumsdiskussion mit den Referenten unter der Leitung von Dr. Hans-Dieter Haenel, Geschäftsführer des Gabler Verlags. Einer der Höhepunkte des WiWi-Tags wir der „Markt der Möglichkeiten“ sine, auf dem sich Firmen, Professuren und Studenteninitiativen vorstellen und die Besucher unterhalten. Beteiligt sind Firmen wie die Allianz, die Commerzbank, Deloitte & Touche, Hniel, die Cursor Software AG, die Hypo Vereinsbank, der Gabler Verlag, MLP, die Gustav Stabernack GmbH, KPMG, Mercer Management Consulting und Ernest & Young. Sie alle sind auf der Suche nach qualifizierten Absolventen und Praktikern. Das Recruitment stellt daher einen wesentlichen Baustein des WiWi-Tages dar. Für das leibliche Wohl ist ebenso gesorgt wie die Unterhaltung. Neben Torwandschießen und Sumo-Ringen stellt sich auch der Golfpark Winnerod mit einer interaktiven Golfvorführung vor. Musikalisch wird der Nachmittag mit einem Auftritt der Schulband der Landgraf-Ludwig-Schule abgerundet. Am späteren Nachmittag findet der „Markt der Möglichkeiten“ seinen Abschluss in einem Barbecue. Das Abendprogramm findet im dafür aufgestellten Festzelt auf dem Campus an der Licher Straße statt. Mit Live-Musik, einer Bauchtanzvorführung, einer Aufführung von Professoren, einer Tombola sowie Karaoke für alle ist für eine abwechslungsreiche Unterhaltung bis in die späten Abendstunden gesorgt.

Hochkarätige Gäste beim "Wiwi-Tag"

Gießener Anzeiger, 22. Mai 2003

Zum diesjährigen Fest der Gießener Wirtschaftswissenschaftler (dem "Wiwi-Tag") werden am Freitag zwischen 10 und 14 Uhr hochkarätige Gäste erwartet. Zum Thema "Shareholder-Value versus Unternehmertum" referieren Prof. Wolfgang Bessler (Lehrstuhl Finanzierung und Banken, JLU), Justus Leyde (Vorstandsvorsitzender der Oechsler AG) und Prof. Rüdiger von Rosen (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Deutsches Aktieninstitut), bevor gegen 13 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema unter Leitung von Dr. Hans-Dieter Haenel (Geschäftsführer Gabler Verlag) geplant ist (alles im Hörsaal 4, Licher Straße 68). Ein weiterer Höhepunkt ist der "Markt der Möglichkeiten", auf dem sich namhafte Unternehmen vorstellen und sich mit den Studenten und Absolventen unterhalten möchten. In diesem Jahr sind unter anderem Ernst & Young, KPMG, die Cursor Software AG, die Allianz Frankfurter Versicherungs AG oder die HypoVereinsbank mit Repräsentanten vor Ort. Daneben wird aber auch der Spaß für Angehörige, ehemalige und aktuelle Studenten und Mitarbeiter des Fachbereichs nicht zu kurz kommen: Lehrstühle haben Gesellschaftsspiele wie "Taxopoly" (in Anhlehnung an Monopoly) organisiert, die Fachbereichsinitiativen sorgen für Sumo-Ringen oder Torwandschießen. Und am Abend im Festzelt wird es eine Tombola mit attraktiven Preisen geben, die "All-Star-Assistenten-Band" will den Freunden und Kollegen einheizen, und eine Aufführung der Professoren soll beweisen, dass auch die Wissenschaftler Sinn für Humor haben.

"WiWi-Tag": Hunderte informierten und amüsierten sich

Gießener Allgemeine, 24. Mai 2003

Aufgeblasen stehen sich zwei gegenüber, einer formellen Verbeugung folgt der unbeholfene Kampf, und wer den Gegner am heftigsten anrempelt, erlebt nicht selten selbst eine Bauchlandung: Ein Vorgeschmack auf die künftige Karriere?

wiwi-tag 2003 sumo


Um sie ging es gestern vor allem beim dritten "WiWi-Tag" auf dem Universitätsgelände der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an der Licher Straße – aber auch um Spaß wie beim eingangs geschilderten "Sumo-Ringen", das eine Brauerei veranstaltete. Auch Golfen konnte man an einem Stand des Golfparks Winnerod probieren. Welche Voraussetzungen sie mitbringen sollten, um für solche Hobbys das nötige Kleingeld zu verdienen, erfuhren Hunderte von Nachwuchs-Wirtschaftswissenschaftlern bei Vorträgen am Vormittag und einem „Markt der Möglichkeiten“ mit Firmenständen am Nachmittag. Auch Uni-Institute und studentische Firmen und Initiativen stellten sich mit phantasievollen Mitmach-Aktionen vor. Im Festzelt gab es am Abend Speis und Trank, Tombola, Karaoke und Bauchtanz. Eingeladen hatte der Förderverein der Wirtschaftswissenschaften der Justus-Liebig-Universität, der mit solchen Veranstaltungen "eine Brücke zwischen Theorie und Praxis" sein und für mehr "Campuskultur" sorgen will. (kw/Foto: Schepp)

"Klein-Harvard" liegt in Mittelhessen
Gießener Anzeiger, 26. Mai 2003

Noch am Vormittag erntete Prof. Wilfried Krüger ungläubige Blicke, als er für den Nachmittag "Sonnenschein und 23 Grad" ankündigte. Doch als es nach den Vorträgen gegen 14 Uhr zum geselligen Teil des dritten "WiWi-Tages" überging, war die Prophezeiung des Vorsitzenden des ausrichtenden Fördervereins tatsächlich in Erfüllung gegangen. Prof. Bessler (Lehrstuhl für Finanzierung und Banken, JLU) sprach als erster Referent im Rahmen des Fachprogramms über die "Maximierung des Unternehmenswerts als Ausgangspunkt der modernen Finanzierungstheorie". Die Orientierung am Shareholder Value sei demnach notwendig, um langfristig den Unternehmenswert zu maximieren. Solche Werte könnten vor allem im operativen Geschäft, im Bereich der Investitionen und im Finanzierungssektor geschaffen werden, so Bessler. Justus M. Leyde berichtete über "Unternehmerfunktionen als Grundlager der Unternehmungsführung" und konnte dabei auf seine Erfahrungen bei der Oechsler AG zurückgreifen, die er seit acht Jahren erfolgreich als Vorstandsvorsitzender leitet. Als wichtigste Ressource im Unternehmen bezeichnete Leyde die Mitarbeiterschaft. "Zu Beginn meiner Tätigkeit im Unternehmen haben wir begonnen, die Mitarbeiter gezielt zu schulen", so Leyde, Angefangen mit Kommunikations- und Verhaltentraining habe man die technische, soziale und emotionale Kompetenz der Mitarbeiter gefördert und weiterentwickelt. Gleichzeitig habe man die Motivation der Mitarbeiter durch Selbstbestätigung und "Erfolg durch Erfolge" ausgebaut und die Partizipation und Verantwortung der Mitarbeiter ausgeweitet. Im Unternehmen solle es nicht nur einen, sondern viel Unternehmer geben, um die Unternehmung langfristig weiterzuentwickeln, sagte Leyde. Die Oechsler AG ist unter anderem als Automobilzulieferer bekannt (Zentralverriegelungen, Elektronische Feststellbremsen), stellt aber auch Handy-Gehäuse her. Rüdiger von Rosen (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Deutsches Aktieninstitut) schließlich beschrieb aus Sicht des Deutschen Aktieninstituts den deutschen Weg beim Thema Shareholder Value und Corporate Governance. "Wichtig ist, die Aktionäre zukünftig stärker als Eigentümer des Unternehmens zu betrachten und dementsprechend zu hofieren", sagte von Rosen. Nur so könne die Vertrauenskrise am deutschen Aktienmarkt überwunden und die Eigenkapitalbasis der Unternehmen verbessert werden. Durch mehr Transparenz, zum Beispiel bei Managergehältern, sollten außerdem Interessenskonflikte aufgelöst werden. Die anschließende Podiumsdiskussion leitete der Geschäftsführer der GWV Fachverlage GmbH (u.a. Gabler-Verlag), Dr. Hans-Dieter Haenel, der einige knifflige Fragen parat hatte. Vor den drei Fachvorträgen hatte Krüger als Vorsitzender des Fördervereins des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften den Geist des Campusfestes hervorgehoben. "Es lebe Klein-Harvard in Mittelhessen." Auf dem gesamten Campus hatten Unternehmen, Lehrstühle und Initiativen Stände aufgebaut, bei denen man an Gewinn- und Gesellschaftsspielen (Taxopoly, OPF-Activity, Campus, Memory) teilnehmen oder sich beim "Sumoringen" sportlich betätigen konnte. Am Abend gab es Barbecue und ein buntes Rahmenprogramm im großen Festzelt, wobei sich ehemalige und aktuelle Mitarbeiter und Studenten des Fachbereichs gegenseitig unterhielten.

Programm

Fachprogramm
10:00 Uhr Eröffnung und Grußwort durch Prof. Dr. Wilfried Krüger und Prof. Dr. Martin Morlock
10:15 Uhr Vortrag "Maximierung des Unternehmenswertes als Ausgangspunkt der modernen Finanzierungstheorie", Prof. Dr. Wolfgang Bessler
11:00 Uhr Vortrag "Unternehmerfunktionen als Grundlage der Unternehmensführung", Justus M. Leyde, Vorstandsvorsitzender Oechsler AG
11:45 Uhr Kaffeepause
12:15 Uhr Vortrag "Shareholder Value - der deutsche Weg", Prof. Dr. Rüdiger von Rosen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Deutsches Aktieninstitut
13:00 Uhr Podiumsdiskussion, Leitung Dr. Hans-Dieter Haenel, Geschäftsführer des Gabler-Verlags

Markt der Möglichkeiten
14:00 Uhr Eröffnung, Sumo-Ringen (für alle) bis ca. 18:00 Uhr, Torwandschießen (für alle)
16:00 Uhr Live-Musik mit der Schulband der Landgraf-Ludwig-Schule
17:00 Uhr Mitgliederversammlung des Fördervereins
17:30 Uhr Barbecue mit Herrn Peter Hanker (Sprecher des Vorstands der Volksbank Gießen), Frau Prof. Dr. Barbara Weißenberger und Herrn Prof. Dr. Wolfgang Bessler am Grill
18:00 Uhr Bierzapfen mit den Professoren Glaum, Hemmer und Selchert

Abendprogramm
19:00 Uhr Live-Musik mit der Band "Prue" (Rock)
20:00 Uhr Bauchtanzvorführung
20:45 Uhr Live-Musik "All-Star-Assistenten-Band"
21:30 Uhr Aufführung der Professoren
22:00 Uhr Tombola mit Bernd Giezek
22:30 Uhr Karaoke für alle, danach Musik mit DJ Captain Disco

Fachbereich & Campus  |  Studiengänge  |  Service für Studierende  |  Forschung & Vernetzung  |  Career Center
Facebook-Logo  Facebook-Seite  |  XING-Logo  XING-Gruppe für WiWi-Alumni