Direkt zur zweiten Navigationsebene, falls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
WiWi-Alumni
Impressionen: Campus
Sie sind hier: FB 02 → WiWi-Alumni-Portal

WiWi-Tag 2001

plakat-2.-WiWi-Tag-2001.jpg
Der zweite WiWi-Tag startete am 11. Mai 2001 morgens erfolgreich mit der einer großen Firmen- und Informationsmesse - der ersten, die bis dato an der JLU stattfand. Bis 15.30 Uhr folgten drei Fachvorträge, die auf großes Interesse besonders bei den Ehemaligen stießen. Ab 15.30 Uhr präsentierten sich die Professuren auf dem "Markt der Möglichkeiten" und man sammelte sich zu einem gemütlichen Barbecue. Nach der Mitgliederversammlung des Alumni-Vereins begeisterte das Abendprogramm die zahlreichen Gäste im Festzelt bei ausgelassener Stimmung mit Mundart, Sprechgesang, Tanz und Persiflagen. Gefeiert wurde bis weit in den 12. Mai hinein.

Download Folder

Pressestimmen


Viele Besucher und tolle Stimmung beim "2. Wiwi-Tag am 11. Mai 2001"
Gießener Allgemeine, 14. Mai 2001

Gießen (si). Eine vierstellige Besucherzahl und bei frühsommerlichen Temperaturen Partystimmung bis tief in die Nacht: Ein voller Erfolg war der diesjährige "WiWi-Tag", zu dem am Freitag der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Justus-Liebig-Universität gemeinsam mit dem Verein zur Förderung des Fachbereichs auf dem Campus in der Licher Straße eingeladen hatte. Neben Musik, Kulinarischem und einem bunten Unterhaltungsprogramm gab es viele Fachinformationen.
Dazu zählten Vorträge von Lehrenden und externen Referenten ebenso wie die vielen Stände, an denen sich Professuren des Fachbereichs und etliche studentische Zusammenschlüsse vorstellten (auf dem Foto ein "Marketing-Experiment" der "PSI-Project – New Media Initiative"). Auch heimische und überregionale Unternehmen waren vertreten, die ihre Arbeitsfelder potenziellen Praktikanten und künftigen Mitarbeitern nahe brachten. Das gesamte Fest diente dem viel zitierten Brückenschlag zwischen Theoretikern und Praktikern.
Prof. Wilfried Krüger hatte die Traditionsveranstaltung am Morgen eröffnet, gegen Mittag konnte Dekan Prof. Friedrich W. Selchert schon eine ansehnliche Zahl von Gästen begrüßen. Aus dem Fachbereich sprach Prof. Volbert Alexander über "Probleme der Euro-Einführung". Die Globalisierung und die Umsetzung von E-Business-Strategien waren weitere Themen. Am "Markt der Möglichkeiten" lief da schon Kurzweiliges wie Sumo-Ringen und Live-Musik, am Nachmittag eine Akrobatikshow mit Cheerleadern des MTV 1846 Gießen.
Am Abend stand das eigens errichtete Festzelt im Zentrum der Feier, wo es einen Auftritt von "Susi Wrong", Mundart-Cabaret mit der "Bouseldande", eine Rock’n’Roll-Vorführung und schließlich eine amerikanische Versteigerung gab. Der Erlös ging direkt an den Förderverein. Bis weit in die Nacht hinein vergnügten sich die Besucher im Zelt und auf dem angrenzenden Campus. – Wie in den Vorjahren fanden sich zu dem Fest auch wieder viele, zum Teil von weit her angereiste "Ehemalige" ein.
Eingebettet in die Veranstaltung war die Mitgliederversammlung des Fördervereins. Der gemeinnützige Zusammenschluss, dem mittlerweile rund 450 Absolventen angehören, will den Fachbereich und damit die Studierenden unterstützen – dass die öffentliche Hand spart, merkt man in der akademischen Lehre schon seit langem. Zudem sollen durch den Verein die Netzwerke geknüpft werden, deren Bedeutung für das Berufsleben stetig steigt. Nicht zuletzt will der Förderverein das Leben und Lernen am Fachbereich bereichern – was mit dem Fest bestens gelang.


"Wir wollten zeigen, was wir zu bieten haben"
Gießener Anzeiger, Mai 2001

GIESSEN (mus). Zum zweiten Mal nach 1998 fand in diesem Jahr der WiWi-Tag des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Gießener Justus-Liebig-Universität (JLU) statt (der Anzeiger berichtete). Im Gespräch mit dieser Zeitung äußerte sich der Dekan des Fachbereichs, Professor Friedrich Wilhelm Selchert, über Hintergründe und Ziele der Feierlichkeiten.

Was ist der Anlass dieses WiWi-Tages gewesen?
Selchert: Der WiWi-Tag fand in diesem Jahr zum 30-jährigen Bestehen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften statt. Er war als Zusammentreffen von derzeitigen und ehemaligen Studenten und Mitarbeitern gedacht.

Wer hat den WiWi-Tag organisiert?
Selchert: Ein großes Engagement haben Professor Krüger und seine Mitarbeiter gezeigt. Wilfried Krüger ist auch Vorsitzender des Fördervereins des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, in den viele ehemalige Studierende eingetreten sind. So bleiben sie mit der Uni verbunden und leisten einen Beitrag zum Fortbestand von Lehre und Forschung an der JLU.
Auch die zahlreichen studentischen Initiativgruppen wie Infotec oder MTP trugen enorm zum Gelingen des Tages bei. Ohne die Hilfe ven sehr vielen Studenten hätten wir die Veranstaltung nicht durchführen können.

Welche Ziele verbinden Sie als derzeitiger Dekan mit diesem Ereignis?
Selchert: Wir verfolgten drei wesentliche Ziele: Zum einen wollten wir ein Zusammentreffen mit den heutigen Studenten organisieren, dazu den Kontakt zu Ehemaligen pflegen. Außerdem wollten wir uns der Öffentlichkeit präsentieren und zeigen, was wir zu bieten haben.

Wer war zu dem Event eingeladen?
Selchert: Eingeladen waren ehemalige Studenten, Mitarbeiter und Professoren. Außerdem zu Gast waren beispielsweise hochrangige Vertreter der Universität und der Hochschulgesellschaft.
Am "Markt der Möglichkeiten" nahmen über 20 Unternehmen teil, die sich präsentieren und Kontakte zu den begehrten Studenten des Fachbereichs knüpfen konnten.

Programm

10:15 Uhr Eröffnung durch Prof. Wilfried Krüger (HS 4), Beginn der Firmen- und Informationsmesse
10:30 Uhr Vortrag Prof. Dr. Volbert Alexander: "Probleme der Euro-Einführung" (HS 4)
12:00 Uhr Mittagspause mit Imbiß
13:00 Uhr Begrüßung durch Prof. Dr. Friedrich W. Selchert, Dekan
Vortrag "Globalisierung - Was heißt das für HP?"
Jürgen Banhardt, Geschäftsführer Finanzen und Verwaltung HP Deutschland
14:30 Uhr Vortrag "Change Management bei der Deutsche Post World Net"
Helmut Pawletta, Geschäftsbereichsleiter Filialen Nord Deutsche Post World Net
15:30 Uhr Markt der Möglichkeiten (Professoren zapfen Bier), Kaffee und Kuchen
17:00 Uhr Mitgliederversammlung
18:00 Uhr Barbecue mit Herrn Rudolf Röser (Sprecher des Vorstands der Volksbank Gießen) am Grill
19:30 Uhr Start des Programms im Festzelt, u. a. mit folgenden Programmpunkten
  • Susi Wong
  • Mundart-Duo "Bousseldante"
  • Sprechjonglage mit Andreas Bollmann
  • Rock'n Roll-Vorführung
  • Amerikanische Versteigerung
Fachbereich & Campus  |  Studiengänge  |  Service für Studierende  |  Forschung & Vernetzung  |  Career Center
Facebook-Logo  Facebook-Seite  |  XING-Logo  XING-Gruppe für WiWi-Alumni