Direkt zur zweiten Navigationsebene, falls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
WiWi-Alumni
Impressionen: Campus
Sie sind hier: FB 02 → WiWi-Alumni-Portal

Professor Dr. Volbert Alexander (em.)

Prof. Alexander

Vita

Prof. Dr. Volbert Alexander studierte Volkswirtschaftslehre an der Justus- Liebig-Universität in Gießen. 1970 schloß er sein Studium ab und übernahm eine Assistententätigkeit an der Universität in Konstanz. Dort promovierte er im Jahre 1972 über ein Thema des deutschen Geldangebotssystems. Während seiner Assistentenzeit arbeitete er mit in der Forschungsgruppe von Prof. Dr. K. Brunner (University of Rochester und Universität Konstanz). 1974 wechselte er als Dozent an die Universität Gießen; 1976 habilitierte er an der Universität Konstanz. In den Jahren 1977 - 1980 erhielt er Lehrstuhlvertretungen an den Universitäten Trier und Siegen; 1980 wurde er als Ordentlicher Professor für Makroökonomie und Finanzwissenschaft an die Universität Siegen berufen. Seit 1986 lehrt er als Professor für Volkswirtschaftslehre (Makroökonomie, insbesondere Geld, Kredit, Banken) an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. 1993 und 1996 erhielt er Angebote zur Übernahme verantwortlicher Positionen im Bankenbereich. In den Jahren 1997 und 1998 war er Chefvolkswirt und Leiter des Gesamtresearchs bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank. Er ist derzeit Professor für Volkswirtschaftslehre an der Justus-Liebig-Universität Gießen.


Forschung

Forschungsgebiete

Prof. Dr. Alexander hat auf verschiedenen Gebieten der Geldtheorie und -politik , der internationalen Wirtschaftspolitik und der Finanzmarkttheorie publiziert. Er war mitverantwortlich für den Schwerpunkt "Monetäre Makroökonomie" der Deutschen Forschungsgesellschaft. Seine Hauptinteressengebiete liegen auf den Gebieten Geldtheorie und -politik, internationale Integrationen (EWU) sowie Analysen von Finanzmärkten, Konjunktur-, Wechselkurs- und Zinsprognosen. Er beschäftigt sich auch mit Problemen der chaostheoretischen Forschung im Bereich Finanz- und Konjunkturtheorie.


Ausgewählte Publikationen

  • Global Divergence in Trade, Money and Policy Alexander, V. und H.-H. Kotz (Hrsg.) (2006), Global Divergence in Trade, Money and Policy, Cheltenham: Edward Elgar.
  • Alexander, Volbert, Jacques Mélitz und George M. von Furstenberg (2004),
    Monetary Unions and Hard Pegs, Oxford University Press, New York.
  • Maastricht-Type Integration, Uncertainty, and Macroeconomic Performance ­
    Alexander, V. und M. Mandler (2006), Maastricht-Type Integration,
    Uncertainty, and Macroeconomic Performance ­ The European Experience,
    /Journal of Economic Asymmetries/, 3:2, 1-22.
  • Fiscal Discipline and the Question of Convergence of National Interest Rates
    in the European Union V. Alexander und P. Anker (1997): Fiscal Discipline
    and the Question of Convergence of National Interest Rates in the European
    Union, Open Economies Review 8, 4, S.335 - 352.
  • Das Finanzsystem in Deutschland (The German Financial System) V. Alexander
    und M. T. Bohl (2000): Das Finanzsystem in Deutschland (The German Financial
    System), Obst/Hintner: Geld-, Bank- und Börsenwesen, 40. A.Stuttgart,
    447-470.
Fachbereich & Campus  |  Studiengänge  |  Service für Studierende  |  Forschung & Vernetzung  |  Career Center
Facebook-Logo  Facebook-Seite  |  XING-Logo  XING-Gruppe für WiWi-Alumni